Artikel

„Die Alchemie der Farben“

DSC_0412Am 26.8.2014 besuchte die Klasse 3a eine Ausstellung im Museum Kunstpalast mit anschließendem Workshop.

Zu Beginn führte die Museumspädagogin die Klasse durch das Museum. Hier erfuhren die Schüler, innen vieles über die Entstehung der Bilder am Beispiel eines Bildes, das immerhin 400 Jahre alt ist. Zu dieser Zeit wurden Bilder auch auf Holzplatten gemalt. Die Farben kauften die Maler bei den damaligen Alchemisten. Diese mischten die Farben aus Gesteinsmehl, Naturprodukten und vermischen diese dann wieder mit anderen Substanzen.

DSC_0408

Die damals gemischten Substanzen für die Farben waren leider häufig giftig. Da man das damals aber noch nicht wusste, schützen die Menschen sich nicht und starben oft sehr früh. Deshalb sind die Farben heute in Kisten in dichten Glasvitrinen untergebracht.

Die Kinder der 3a sollten nun selbst Erkenntnisse mit ungiftigen Farben gewinnen.DSC_0409

Für die eigenen Kreationen standen Rote Beete Saft, Holundersaft, Wachs, Zitronensaft und Wachsfarben zu Verfügung. So staunten sie nicht schlecht, als beim Experimentieren plötzlich grüne Farbtöne entstanden, unsichtbare Wachsbilder plötzlich sichtbar wurden und vieles mehr.

Die große Kunst die Farbe „ Gold „ zu mischen wurde angestrebt aber leider nicht erreicht. Am Ende verabschiedeten sich 22 Schüler,innen und versprachen bald wiederzukommen.

DSC_0414DSC_0416DSC_0419DSC_0421DSC_0423DSC_0424DSC_0425DSC_0427DSC_0426DSC_0428DSC_0429

DSC_0430