Artikel

logo_diakonie_duesseldorf_blau_02-rgb

Die Schulsozialarbeit stellt im Alltag der Schülerinnen und Schüler eine wichtige Verbindung zwischen der Schule, dem Elternhaus und dem sozialen Umfeld her. Die Schulsozialarbeit arbeitet direkt vor Ort in der Schule und ergänzt diesen wichtigen Lern- und  Lebensort.

Seit 2011 arbeite ich als Schulsozialarbeiterin der Diakonie an der Schule ihrer Kinder.  In erster Linie ist es mein Ziel, Ihr Kind in seiner Gesamtheit zu sehen und es in seiner Entwicklung zu fördern und zu begleiten.

Die Angebote der Schulsozialarbeit sind vielfältig und richten sich je nach Bedarf an die Schülerinnen und Schüler, an die Eltern, sowie an die Lehrerinnen und Lehrer.

Dabei sehen diese u.a. wie folgt aus:

 

Für SchülerInnen:

– soziales Lernen im Klassenverband und in Kleingruppen

– Gewaltprävention: Durchführung Coolness-Training® und Sozialtraining nach T.Grüner

– geschlechtsspezifische Angebote

– Mobbingintervention

– Einzelförderung bei Bedarf über einen begrenzten Zeitraum

– Einzelgespräche/Gruppengespräche

– Konfliktbearbeitung und Krisenintervention

– Begleitung bei schulischen und außerschulischen Veranstaltungen

 

Für Eltern:

– Beratung und Unterstützung bei Erziehungsfragen/ Problemsituationen

– Beratung in Zusammenhang mit dem Bildungs- und Teilhabepaket

– Vermittlung weiterer Hilfsangebote

– freizeitpädagogische Angebote für Eltern und ihre Kinder

 

Für LehrerInnen:

– Zusammenarbeit in Erziehungsfragen

– Gemeinsame Elterngespräche/ Kriseninterventionsgespräche

– Austausch und enge Kooperation über weitere Hilfsmaßnahmen

– Zusätzliche Unterstützung bei Schulverweigerung und Schulabsentismus

– Teilnahme und Mitwirkung bei Schulaktivitäten

 

Bei Bedarf arbeite ich mit  Ihrem Einverständnis mit verschiedenen außerschulischen Institutionen zusammen, halte Kontaktpflege zu Einrichtungen, gebe gezielt Informationen weiter,  um Sie und Ihr Kind bestmöglich begleiten zu können. Dabei wird Ihr Anliegen stets vertraulich behandelt!

– OGS

– Bezirkssozialdienste (BSD)

– Erziehungsberatungsstellen

– Früherkennungszentren (SPZ)

– Kinder- und Jugendeinrichtungen im Stadtteil

 

Die Schulsozialarbeit ist ein freiwilliges und kostenfreies Angebot.

In der Regel erkennen Kinder Probleme und alternative Handlungsmöglichkeiten sollten in Zukunft Anwendung finden.

 

In der Regel erreichen Sie mich, von

Montag – Donnerstag in der Zeit von 8:45 Uhr bis 13:45 Uhr. ( Je nach Terminvereinbarung)

Telefon: 0162-10 50 135

E-mail: Schulsozialarbeit.franz-boehm-Schule@diakonie-duesseldorf.de

 

Mein Büro befindet sich im linken Gebäude des Lehrertraktes, 1. Etage, Raum I.116

 

Ich heiße Sie herzlich Willkommen!

Petra Hoppe

 

Aktuelle Infos:

Der Schule ist es wichtig, dass die Erstklässler einen guten Start in ihrer Schule haben. Daher gehe ich als Schulsozialarbeiterin einmal wöchentlich in die jeweilige erste Klasse, um dort „soziales Lernen“ anzubieten. Die Kinder sollen sich von Anfang an in ihrer Klasse wohlfühlen, Vertrauen fassen und sich schnellstmöglich einander kennenlernen.

Außerdem biete ich ein soziales Kompetenztraining in einer 2.und 3.Klasse an, um das Klassenklima zu verbessern und möglichst langfristig zu stärken.

Einblicke in bisherige Angebote der Schulsozialarbeit:

Liebe Eltern und Kinder unserer Schule,

wie bereits vor den Sommerferien angekündigt, ist das gemeinsame Schulsozialarbeit-OGS „Projekt Pausenfreunde – Bank“ nun in den Herbstferien 2018 mit einigen Kindern fertig gestellt worden.😊
Hier ist sie!
Bunt und unverkennbar.

Die Bank soll nun in Zukunft ein fester Ort auf dem Schulhof sein, an den Kinder bei Bedarf gehen können, um ein anderes Kind zum Spielen zu finden. Damit die Pausenfreunde -Bank wirksam sein kann, freuen wir uns, wenn alle die Idee unterstützen.
Ziel ist es im schönsten Falle, wenn kein Kind mehr traurig aus der Pause in die Klasse oder in den OGS Raum zurückkehrt und jeder in der Pause einen Spielkameraden gefunden hat. Vielleicht auch mit Hilfe der Pausenfreunde – Bank!

Ein besonderer Dank geht an den Sponsor Malermeister Frank Koss, der uns mit Farben unterstützt hat.

Herzliche Grüße
Die Schulsozialarbeiterin und das OGS-Team

_____________________________________________________________

In diesem Halbjahr (2018) führt die Schulsozialarbeiterin Frau Hoppe in Kooperation mit der Schulsozialarbeiterin der Volker-Rosin-Schule das Coolness-Training in Klasse 3a durch. In Gruppen-und Rollenspielen, Diskussionen und Gesprächen üben die Kinder einen achtsamen Umgang und lernen alternative Handlungsstrategien kennen, um in Streitsituationen gelassener reagieren zu können. Themen, wie Respekt, Höflichkeit, freundliche Umgangsformen, Toleranz werden miteinander bearbeitet.
Das Training hat nun einige Male stattgefunden und hier sind einige Fotos, die die Kinder bei einem Kooperationsspiel zeigen.
Ziel war es, dass alle gemeinsam eine Übung als Klasse bestehen.
Das haben sie geschafft und konnten ganz stolz auf sich sein!

________________________________________________________________________________________________

 

Coolness-Training®2015 in Kooperation mit der Schulsozialarbeiterin der benachbarten Volker-Rosin-Schule:

IMG_4138IMG_4104IMG_4100IMG_4092IMG_4477

 

Kreativer Mädchentreff 2014:

D

 

Soziales Lernen zum Thema „starke Kinder“2012:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Keine Kommentare möglich.