Artikel

Zirkus – Fakire

Nachdem die Zirkusreporter gestern die Zauberer interviewten, waren heute die Fakire an der Reihe. Mit Fragen, Stift und Papier zogen sie los und befragten Fakirlehrer und Fakirschüler. Als die Gruppe zu den angehenden Fakiren stieß, waren diese gerade dabei  in einen Scherbenhaufen zu springen. Das wollten die Reporter lieber nicht versuchen. Aber auf das Nagelbrett wollten doch viele einmal steigen. 

Interview mit dem Fakirlehrer

Der Fakirlehrer

Wie lange bringst du Kindern schon bei, was ein Fakir macht? Das mache ich seit 5 Jahren.

Wo hast du das gelernt? Ich habe es bei den Harlekids gelernt.

Sind auf dem Nagelbrett echte Nägel? Ja, es sind echte Nägel.

Kann man sich am Nagelbrett verletzen? Ja, man kann sich verletzen.

Gibt es einen Trick, um sich nicht zu verletzen? Ganz wichtig ist es dem Trainer zuzuhören. Der erklärt nämlich alles so, dass sich keiner verletzt.

Was macht ein Fakir alles? Auf einem Nagelbrett liegen, auf einen Nagelbrett stehen und in Scherben springen.

Darf einer von uns das Nagelbrett einmal ausprobieren? Ja. (Wir hatten echtes Glück und durften zum Schluss alle einmal auf dem Nagelbrett stehen.)

 

 

Interview mit den Fakirschülern

Fakirschüler

Was zeigt ihr uns am Freitag? Wir werden in die Scherben springen und uns auf das Nagelbrett legen. Wir werden sogar mit drei Kindern auf das Nagelbrett gehen.

Macht das Spaß? Ja.

Habt ihr Angst? Wenn ihr Angst habt, warum habt ihr Angst? Wenn ihr keine Angst habt, warum habt ihr keine Angst? Wir haben keine Angst, weil uns ja gezeigt wurde, wie das geht.

Warum wolltet ihr Fakire sein? Was Fakire machen ist spannend und cool.

Tut es auf dem Nagelbrett weh? Nein, das tut nicht weh, ist aber unangenehm.